Länder

Die Länderpflege verwaltet die im Concept Office verwendeten Ländereinstellungen. Außerdem können Steuergebiete erfasst werden.

Eingabe eines Landes

Um ein Land anzulegen, klicken Sie auf das Symbol neu in der Symbolleiste. Vergeben Sie bei Land ein kurzes, eindeutiges Kennzeichen dieses Landes, z.B. die ISO-3166 Kennung oder das KFZ-Kennzeichen. Dieser Name darf maximal 10 Zeichen lang sein.

Geben Sie die Bezeichnung ein, Maximallänge 255 Zeichen, unter der das Land in Concept Office agezeigt werden soll.

Jedes Land muss eine Zuordnung besitzen. Diese ist für die Ermittlung von Kontierungen notwendig. Genau 1 Land kann den Status „0 - Inland“ besitzen.

Alle restlichen Felder müssen ebenfalls gefüllt werden. Falls Sie den ISO-Code nicht kennen, geben Sie den Platzhalter „XX“, ein. Eine Auflistung der Länder mit ISO-Code finden Sie hier: (ISO-3166).

Eine Liste von internationalen Landesvorwahlen finden die hier: Ländervorwahlliste sortiert nach Ländern.

Steuergebiete

Manchmal ist es notwendig, innerhalb eines Landes verschiedene Steuer-Konstellationen abzubilden, zum Beispiel bei Lieferungen an die NATO oder an einen Freihafen. In dem Fall können so genannte Steuergebiete gespeichert werden. Steuergebiete können weiterhin an Anschriften als Vorgabe hinterlegt werden.

Bei Vorgangsanlage wird das Steuergebiet anhand der Kundenanschrift vorbelegt:

Konfiguration 8: MWST wird durch Rechnungs- oder Lieferanschrift bestimmt.

Das Steuergebiet der eingestellten Adresse wird bei Vorgangsanlage eingetragen.

  • 0 - Lieferadresse bestimmt Mwst (Deutschland)
  • 1 - Rechnungadresse bestimmt Mwst (Schweiz)

Der Artikel steuerfreie Rechnungen bietet eine detaillierte Beschreibung der notwendigen Einstellungen.

weitere_stammdaten/laender.txt · Zuletzt geändert: 2016/09/26 20:33 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0